Warnstreik bei apetito in Hilter a.T.W.

Deutliches Zeichen an den Arbeitgeber - Mehr ist fair!

Gegen 4 Uhr morgens am Mittwoch den 04.03.2020 versammelten sich die Kolleginnen und Kollegen vor dem Werkstor in Hilter zu einem 5-stündigen Warnstreik. Unter einer hohen Beteiligung konnte die komplette Produktion lahm gelegt werden. Die Mitarbeiter untermauerten damit ihre Forderung nach einem neuen Entgelttarifvertrag und spürbaren Lohnerhöhungen. 

 

Die Verhandlungen waren nach der 2. Tarifverhandlung am 24.02.2020 ergebnislos abgebrochen worden. Der Arbeitgeber hatte ein finales Angebot unterbreitet. Das Angebot der Arbeitgeberseite sah dabei eine Lohnerhöhung in zwei Stufen bei einer Laufzeit von 24 Monaten vor. Für das Jahr 2020 wurden 2,3% angeboten und für das Jahr 2021 bescheidene 1,8%.

 

Für die Kolleginnen und Kollegen war dieses Angebot unzureichend. Da die Arbeitgeberseite nicht bereit war weiter über die eine wirklich angemessene Erhöhung nachzudenken, sah man sich gezwungen die Arbeit niederzulegen.